einleitung

 

Schonender ist Mehlvermahlung von Vollkorn kaum möglich

Wir haben unsere Produktpalette erweitert und produzieren ab sofort bei uns im Betrieb, im schönen Salzburger Land am Fuße der Hohen Tauern, die „ZENTRO tauernMühle“. Alle Teile werden bei uns im Betrieb gefertigt, vom Zuschneiden bis hin zum Schweißen und Zusammenbauen der einzigartigen Vollkorn-Getreidemühle. Das Know-How rund um unser neues Produkt haben wir von Klaus Stoll Maschinenbau aus Kaufbeuren erworben und freuen uns somit das seit Jahren erfolgreiche Werk von Klaus Stoll weiterführen zu können.

Was ist „Vollkornmehl“?

Beim Vollkornmehl wird das gesamte Korn, also Keim und Schale, zu Mehl gemahlen. Vollkornmehl hat einen Ausmahlungsgrad von 100% und hat somit keine Typenbezeichnung. Es enthält alle Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe.

Was ist besonders an unserer ZENTRO tauernMühle?

Diese einmalige Technik des Getreide Mahlens wurde in den Nachkriegsjahren von Wilhelm Schulte entwickelt. Bei den üblichen Getreidemühlen rotieren die Mahlsteine und zerquetschen das Korn. Der Mahlvorgang unserer „ZENTRO tauernMühle“ basiert auf einem stillstehenden Mahlstein aus Lava oder Granit. Das Korn wird durch einen ständigen, wirbelnden Luftstrom am stillstehenden Mahlstein abgeschliffen. Dabei entsteht keine Reibungshitze, das Mahlgut wird durch den Luftstrom gekühlt und entfeuchtet. Durch dieses schonende Mahlverfahren bleiben alle Nährstoffe und Vitamine im Vollkornmehl erhalten.

Besonders hervorzuheben ist der hohe Feinheitsgrad des Vollkornmehles den man nur mit unserer „ZENTRO tauernMühle“ erreichen kann und nicht vergleichbar mit anderen Mahlverfahren von Vollkornmehlen ist. Unter anderem erzielt man beim Roggen-Vollkornmehl laut aufliegenden Prüfberichten einen Feinheitswert (= Korngrößenverteilung von Mahlprodukten aus Getreide) von 80% unter 75µm (Mikromillimeter). Herkömmliches Vollkornmehl hat einen Wert von 80% unter 180µm.

Für wen ist unsere Mühle geeignet?

Besonders für Bio-Bäcker, die wieder zurück zu ihrem Ursprung finden und auch für private Bäcker, die auf nährstoffreiches und gesundes Mahlgut mit allen Inhaltsstoffen mit besonders guter Backqualität Wert legen. Auch bäuerliche Betriebe und Direktvermarkter die sich mit Ihren „Ab Hof“ Produkten von anderen hervorheben wollen.

Was kann gemahlen werden?

Alle nicht ölhaltigen Körner wie Weizen, Dinkel, Einkorn, Roggen, Emmer, Kamut, Hafer, Hirse, Buchweizen und Mais.

Alle Vorteile der „ZENTRO tauernMühle“ auf einen Blick

  • VOLLKORNmehl mit seinen ganzen Vorzügen und zusätzlich mit einem besonderem Feinheitsgrad (80% liegen bei unter 75µm) dadurch verbesserte Backfähigkeit
  • Die natürliche Feuchtigkeit beim Korn beträgt ca. 12% - 13% diese wird durch die Belüftung des Mehles beim Mahlvorgang auf rund 9% heruntergesetzt – damit erzielt man eine verlängerte Haltbarkeit des Vollkornmehles und eine verbesserte Flüssigkeitsaufnahme beim Backen
  • Keine Überhitzung des Mahlsteines möglich – „totmahlen“ des Getreides beim Mahlen von Vollkornmehl ist nicht möglich
  • Durch den Feinheitsgrad des „Vollkornmehles“ aus der „ZENTRO tauernMühle“ lassen sich nicht nur Brot und Kleingebäck herstellen, es eignet sich auch für feine Backwaren wie Kuchen und Konditorwaren und besonders auch für die Herstellung von Nudeln.

 

„Wer einmal in den Vollkorn-Apfelkuchen beißt, der weiß, dass Schlemmen keine Sünde ist“

- Wilhelm Schulte -

muehle

Die Mühlen sind in zwei verschiedenen Größen lieferbar.

Nähere Infos unter
waltraud@maschinenbau-flatscher.at
oder 0664 52 79 670